Österreich 1938 - 1945

Kreis Landeck
Zugehörigkeit staatlich 1938-1945: Reichsgau Tirol
Zugehörigkeit Justiz (1942):
Amtsgericht Landeck, Landgericht Innsbruck, Oberlandesgericht Innsbruck


Einwohnerzahl Kreis Landeck
24.708 (1934)
25.468 (1939), davon 215 Evangelische, 25.097 Katholiken, 6 sonstige Christen, 0 Juden


Gemeindeverzeichnis 1939:

Faggen:
135 Einwohner (1934)
136 Einwohner (1939)

Fendels:
167 Einwohner (1934)
153 Einwohner (1939)

Fiß:
379 Einwohner (1934)
384 Einwohner (1939)

Fließ:
1.696 Einwohner (1934)
1.491 Einwohner (1939)

Flirsch:
611 Einwohner (1934)
698 Einwohner (1939)

Galtür:
410 Einwohner (1934)
466 Einwohner (1939)

Grins:
713 Einwohner (1934)
716 Einwohner (1939)

Ischgl:
688 Einwohner (1934)
779 Einwohner (1939)

Kappl:
1.603 Einwohner (1934)
1.603 Einwohner (1939)

Kaunerberg:
347 Einwohner (1934)
336 Einwohner (1939)

Kaunertal:
390 Einwohner (1934)
431 Einwohner (1939)

Kauns:
243 Einwohner (1934)
266 Einwohner (1939)

Ladis:
321 Einwohner (1934)
308 Einwohner (1939)

Landeck (Stadt):
4.106 Einwohner (1923)
6.493 Einwohner (1934)
7.669 Einwohner (1939)

Nauders:
1.047 Einwohner (1934)
1.140 Einwohner (1939)

Pettneu:
831 Einwohner (1934)
859 Einwohner (1939)

Pfunds:
1.500 Einwohner (1934)
1.598 Einwohner (1939)

Pians:
872 Einwohner (1934)
960 Einwohner (1939)

Prutz:
591 Einwohner (1934)
623 Einwohner (1939)

Ried:
660 Einwohner (1934)
676 Einwohner (1939)

Sankt Anton am Arlberg:
1.466 Einwohner (1934)
1.598 Einwohner (1939)

Schönwies:
847 Einwohner (1934)
822 Einwohner (1939)

See:
417 Einwohner (1934)
443 Einwohner (1939)

Serfaus:
607 Einwohner (1934)
592 Einwohner (1939)

Spiß:
196 Einwohner (1934)
208 Einwohner (1939)

Stanz:
308 Einwohner (1934)
326 Einwohner (1939)

Strengen:
830 Einwohner (1934)
786 Einwohner (1939)

Tösens:
340 Einwohner (1934)
350 Einwohner (1939)

Zams:
(1. 10. 1938 eingegliedert in Landeck)



Quellen:

Statistisches Handbuch für die Republik Österreich. Herausgegeben vom Bundesamt für Statistik. X. Jahrgang. Wien, 1929.

Statistik des Deutschen Reichs. Band 450: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Teil I: Altreich und Land Österreich. Berlin, 1939.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 550: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1940.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 552: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 17. Mai 1939.
Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1942.
Heft 4: Die Juden und jüdischen Mischlinge im Deutschen Reich. Berlin, 1944.


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.